CURRENT MOON

 Im Laufe der Jahre habe ich einiges an Lyrik und Prosatexten verfasst. Es sind keine Unmengen, das gab die Zeit schlichtweg nicht her.

 

Dank lieber Freunde hatte ich in der Vergangenheit die Gelegenheit, meine Texte auf Lesungen in Bochum und Leipzig einem interessierten Publikum näher zu bringen. Hierfür danke ich ganz herzlich Brit Krostewitz (wort-art-bochum) und Anne Köhler ("Poetengruft" Leipzig).      

 

Ich gestehe, dass meine Lyrik zu einem großen Teil autobiographisch gefärbt ist. Zumindest liegen ihrer Entstehung gewisse reale Begegnungen und Lebenserfahrungen zugrunde - eine Sache, die allerdings auch leicht auf's interpretatorische Glatteis führen kann. Ein großer Teil ist schließlich nicht alles - und lyrische Fantasie schafft immer auch eigene, andere und neue, oder schon wieder vergessene Welten, jenseits aller biografischen Befindlichkeit.

 

Jenen besonderen Menschen, denen sich die Entstehung einer Reihe meiner Gedichte verdankt,  zolle ich tiefe und bleibende Dankbarkeit.

 

Eine Auswahl meiner lyrischen Texte finden sich hier:

Lyrik I und

Lyrik II  

and English Poems

 

WANDLUNG - Ein Requiem entstand in der Zeit von Oktober 1992 bis Februar 1993.

 

 

 

Wer Prosatexte und Erzählungen bevorzugt, mag vielleicht hier fündig werden: 

Bernstein  (Erzählung) 

Oder hier:

Diebe (Erzählung)          

oder aber bei

Wassbecks Maschine (Erzählung).

Es gibt auch noch die Erzählung Déjà Vu

und die Groteske Der Totengräber.

 

Viel Spaß beim Lesen! 

 

Weitere Texte folgen....